Sie befinden sich hier: Home Ratgeber Pay-TV Angebote

Pay-TV ohne zu bezahlen -
Finden Sie viele Pay-Inhalte völlig kostenlos im Internet

Fußball auf Sky, spannende Dokus bei Discovery, Action auf AXN. Wer das sehen will, muss für das Abonnement dieser Programme manchmal viel Geld bezahlen. Allerdings bieten viele Pay-TV-Sender auch einen Teil ihrer Sendungen völlig kostenlos im Internet an. Wir verraten Ihnen, wo es die besten Pay-Inhalte ganz legal und umsonst zu sehen gibt.

Sportclips sehen Sie gratis bei Sky im Internet

Als Abonnent von Sky können Sie sich Spielfilme und Live-Fußball auch am Rechner anschauen. Dafür müssen sie sich lediglich unter www.skygo.sky.de einloggen. Kostenlose Inhalte aus dem Sportprogramm bietet Sky allen Sport-Fans unter www.sky.de/mediathek. Zusammenfassungen vom letzten Bundesligaspieltag oder der Champions League sowie Interviews mit Spielern und Trainern sind ebenso kostenlos abrufbar wie Beiträge über die Formel 1, Golf, Tennis oder Eishockey. Eigenproduktionen wie Samstag Live, Kinopolis oder Zapping werden ebenfalls kostenlos über die Mediathek verbreitet.

Sky-Abonnenten können Sky Go nutzen, um Filme und Live-Sport auf dem eigenen Rechner sehen zu können.

Sky-Abonnenten können Sky Go nutzen, um Filme und Live-Sport auf dem eigenen Rechner sehen zu können.

Beim Abruf eines Videos wird jedoch deutlich, wie Pay-TV-Anbieter die Verbreitung unentgeltlicher Inhalte finanzieren: durch Werbung. Vor jedes Video ist ein Werbespot geschaltet, ein so genannter Pre-Roll. Die Werbung lässt sich nicht vorspulen. Wenn Sie das Video sehen wollen, müssen Sie also einen 30-sekündigen Werbespot über sich ergehen lassen.

Für Sportfans ein Mekka: Die Sky-Mediathek des Pay-TV-Senders bietet nicht nur Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga, sondern auch Berichte zur Formel 1 oder der Deutschen Eishockey Liga.

Für Sportfans ein Mekka: Die Sky-Mediathek des Pay-TV-Senders bietet nicht nur Zusammenfassungen der Fußball-Bundesliga, sondern auch Berichte zur Formel 1 oder der Deutschen Eishockey Liga.

Musik und Kino bei MTV, Schlager mit Goldstar

Mit Werbung finanzieren sich die meisten Pay-TV-Sender, die Inhalte kostenlos auf ihren Webseiten anbieten. Auch MTV macht da keine Ausnahme. Nachdem der Musiksender Anfang 2011 aus dem öffentlichen Angebot verschwand und seitdem nur noch gegen Bezahlung empfangen werden kann, befürchteten viele, dass MTV auch das große Videoangebot auf der Webseite einstampfen würde. Dem ist aber nicht so. Unter www.mtv.de/videos können immer noch unzählige Musik-Clips kostenlos angeschaut werden. Auch Shows wie Desaster Date oder My Super Sweet 16 werden online angeboten. Andere Serien wie etwa die Reality-Show MTV Made können pro Folge bei iTunes oder maxdome gekauft werden.

Auf der MTV-Webseite werden immer noch unzählige Musikclips kostenlos angeboten, obwohl der Musiksender inzwischen nur noch im Pay-TV zu sehen ist.

Auf der MTV-Webseite werden immer noch unzählige Musikclips kostenlos angeboten, obwohl der Musiksender inzwischen nur noch im Pay-TV zu sehen ist.

Völlig ohne Werbung kommen die Videos auf movies.mtv.de aus. Hier gibt es Clips zu aktuellen Kinofilmen und natürlich zu den MTV Music Awards. Allerdings sind die Videos komplett auf Englisch. Schlagerfans sind nicht gerade bei MTV zu Hause. Ihre Heimat ist Goldstar TV. Von der Homepage des Pay-TV-Senders unter www.goldstar-tv.de lassen sich Videos von Michael Wendler oder Howard Carpendale sogar herunterladen.

Disney für die Kleinen und Dokus für die Großen

Im Pay-TV ist Disney mit den vier Kanälen Disney Channel, XD, Cinemagic und Junior unterwegs. Über www.disney.de gelangen Sie zum Online-Video-Angebot der einzelnen Kanäle. Glücklicherweise gibt es bei den Clips keine vorgeschaltete Werbung. Hier empfiehlt es sich aber, auf die Alterstauglichkeit der Videos zu achten. Die Inhalte von XD sind nicht unbedingt für die Kleinsten geeignet, als Eltern sollten Sie also die richtigen Clips für Ihre Kinder wählen.

Für die Großen dürften die Dokumentationen von Discovery, National Geographic oder History Channel interessanter sein. Unter natgeotv.com/de/videos sowie www.nationalgeographic.de/videos zeigt der Nat Geo Channel zwar nur kurze Videoclips, davon aber jede Menge und zum Teil auch ohne Werbung. Gleiches gilt für den Discovery Channel. Die deutsche Fassung unter www.discovery.de/video hält nur kurze Programmeinführungen bereit. Komplette Folgen von Serien wie American Chopper oder Mythbusters können Sie online jedoch auf der englischsprachigen Webseite unter dsc.discovery.com/videos verfolgen. Der zu Discovery zählende Pay-TV-Sender Animal Planet hält unter http://animal.discovery.com/videos knapp 4.500 kurze Videoclips aus der Tier- und Pflanzenwelt auf Englisch bereit.

Häufig werden wie hier bei Syfy den Videos Werbespots vorgeschaltet, die man nicht vorspulen kann. So wird das kostenlose Angebot finanziert.

Häufig werden wie hier bei Syfy den Videos Werbespots vorgeschaltet, die man nicht vorspulen kann. So wird das kostenlose Angebot finanziert.

Alles über Geschichte und Persönlichkeiten, Action und Grusel

Besonders empfehlenswert sind die Webseiten vom History und Biography Channel. Neben einigen Kurzfilmen können Sie sich unter www.history.de/videos bzw. www.thebiographychannel.de/videos auch komplette Dokumentationen in deutscher Sprache kostenlos anschauen. Deutsch- und englischsprachig ist hingegen das Videoangebot von AXN unter www.axntv.de/videos. So ist z. B. die Doku-Serie World of Red Bull aus der Welt des Extremsports ebenso auf Englisch wie die Interviews mit verschiedenen Hollywood-Größen. Der AXN Reporter wiederum wird in deutscher Sprache ausgestrahlt.

Gruseln können Sie sich auf der Webseite von 13th Street. Unter www.13thstreet.de/video werden die Böse Nacht Geschichten kostenlos ausgestrahlt, in der bekannte deutsche Schauspieler pro Folge eine Gruselgeschichte vortragen.

Fazit: Es gibt auch kostenloses Pay-TV – allerdings selten ohne Werbung

Ganz gleich, ob Ihnen Uwe Ochsenknecht eine Gänsehaut über den Rücken jagt, Sie sich über die alten Griechen informieren oder nur die Tore vom letzten Bundesligaspieltag sehen wollen, es muss nicht immer gleich ein Pay-TV-Abonnement sein. Zumindest Teile und einzelne Clips des Angebots stellen die meisten Pay-TV Sender online völlig kostenlos bereit. Worum Sie jedoch nur in wenigen Fällen herum kommen, ist das Hinnehmen von Werbeblöcken und Videos. Da heißt es abwarten und ignorieren, bevor die Sendung über den Bildschirm flimmert.