Sie befinden sich hier: Home Ratgeber EURO 2012: Diese Sender zeigen die EM

EURO 2012: Welche Sender zeigen die Spiele der Fußball EM live?

Endlich ist es wieder soweit: Schwarz-Rot-Gold wohin man sieht. Das stimmungsvolle Fahnenmeer schmückt zur EM 2012 ab dem 8. Juni in Polen und der Ukraine wieder Autos, Balkone und Vorgärten. Viele planen schon seit Wochen die gemeinsamen Fernsehabende mit Grillen und Rudelgucken. Es wird daher langsam Zeit, sich den Spielplan und vor allem die Übertragung der Spiele genauer anzusehen. Hier lesen Sie deshalb, welche Partien auf welchem Sender gezeigt werden, und welche Alternative zum TV Sie für das Live-Erlebnis haben.

Der Spielplan – Zeitverschiebung ausgetrickst, aber Pech für den Spätdienst

Die UEFA Europameisterschaft 2012 ist das 14. Turnier der besten europäischen Nationalmannschaften, das 1960 erstmals ausgetragen wurde. Mit drei Titeln (1972, 1980, 1996) führt Deutschland übrigens die Rangliste der Europameister vor Frankreich und Spanien mit je zwei Siegen an. 2012 bekommen die Zuschauer rund einen Monat lang insgesamt 31 Spiele zu sehen, jeweils sechs in den Vorrundengruppen A-D, sowie die K.O.-Spiele im Viertelfinale, Halbfinale und Finale – ein Spiel um Platz 3 ist nicht angesetzt. Allerdings ist diese EM die erste, deren Austragungsorte in zwei verschiedenen Zeitzonen liegen. Während es in Polen (Posen, Warschau, Breslau) ebenso spät ist wie bei uns (MEZ), liegt die Ukraine (Lemberg, Kiew, Charkiw, Donezk) eine Stunde davor. Mitteleuropäer können aber aufatmen, denn das Umrechnen der Anstoßzeiten entfällt. Alle Spiele werden in mitteleuropäischer Zeit angepfiffen, in der Ukraine dementsprechend eine Stunde später.


Das offzielle Logo der EM 2012 und die Spielorte: Erstmals finden die Spiele in zwei Zeitzonen statt.

Die Spiele der Fußball EM starten während der Vorrunde (täglich vom 8. bis 19. Juni) jeweils um 18:00 Uhr und um 20:45 Uhr. Zwischen zwei Matches bleibt also genug Zeit, Getränke nachzuschenken und den Grill anzuschmeißen. Am dritten Vorrunden-Spieltag (16. bis 19. Juni) finden beide, möglicherweise entscheidenden Spiele zeitgleich um 20:45 Uhr statt. Alle Finalspiele starten ab dem 21. Juni ebenfalls um 20:45 Uhr, die Zeiten sind also ideal für alle mit gängigen Arbeitszeiten. Glück haben deutsche Zuschauer auch deshalb, weil alle Spiele unserer Nationalelf um 20:45 Uhr beginnen. Knaller-Partien zu 18.00 Uhr sind unter anderem Spanien – Italien und Frankreich – England. Für diese Spiele ist eine flexible Arbeitszeit oder ein kulanter Chef gefragt, sonst könnte es hier eng werden. Wer in dieser Zeit allerdings Spätschicht hat, wird sich mit einem Stream oder Radio begnügen, und zudem auf den Chef als Fußball-Fan oder viel Verständnis hoffen müssen.

Die Sender – fast alle Spiele live im Free-TV

Die gute Nachricht vorweg: fast alle Spiele, genau genommen 27, werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD und ZDF live im Free-TV gezeigt. Allein um die wichtigsten Spiele verfolgen zu können, muss also niemand ein Pay-TV Abo abschließen oder anderweitig auf das Bezahlfernsehen umsteigen. Allerdings treffen die Sender eine Vorauswahl und übertagen am letzten Gruppenspieltag nur eins der beiden zeitgleichen Spiele live. Im Falle von Dänemark – Deutschland ist die Entscheidung klar, bei den anderen Partien entscheiden die Sender anhand der vorherigen Ergebnisse. Die jeweils zweite Begegnung des Tages gibt es dann nur in der Zusammenfassung. Die Finalspiele werden selbstverständliche wieder alle in voller Länge und live gezeigt. Absoluter Augenschmaus für alle mit einem HD-fähigen TV-Gerät und Receiver ist die gestochen scharfe Auflösung aller Spiele in HD. Die Zuschauer dürfen sich also auf tolle Farben und scharfe Pässe sowohl bei der ARD als auch im ZDF freuen.


Wer auch unterwegs Fußball live sehen will, dem bietet die App der ZDF Mediathek einen guten Livestream.

Den Anfang macht die ARD, die am 8. Juni beide Eröffnungsspiele der Gruppe A (Polen – Griechenland und Russland – Tschechien) mit Vorberichten ab 17.00 Uhr live sendet. Auch die Halbfinalspiele sind in der ARD zu sehen. Im Gegenzug erhielt das ZDF die Zusage für die vier Viertelfinalpartien und das Finale am Sonntag, den 1. Juli um 20:45 Uhr. Die deutschen Spiele gegen Portugal (9.6.) und Dänemark (17.6.) laufen auf der ARD, ZDF sendet am 13.6. den Knaller Niederlande gegen Deutschland. Wem das Angebot der Öffentlichen nicht ausreicht, der kann beim Bezahlsender Sky eine noch größere Vielfalt zur EM 2012 erleben. Sky zeigt im Sport-Paket, dass auch die Champions League, den Europa Pokal und andere internationale Sportarten außer Fußball sowie Olympia 2012 in London beinhaltet, alle 31 Spiele live und auf Wunsch in HD.

Ob Sie übrigens über IPTV, Kabel oder Sat fernsehen, spielt für die Qualität der Spiele kaum eine Rolle. Ausfälle bei der Übertragung sind nur im Falle von großen Unwettern (Sat) oder einem Internetausfall (IPTV) zu befürchten, beim Kabelempfang sind keine Störungen zu erwarten.

Die Alternative- Fußball für Unterwegs

Wer auch auf der Arbeit oder unterwegs nicht auf das Fußball-Spektakel verzichten muss und will, dem bleiben wie immer nur die technisch bedingt zufriedenstellenden Alternativen. Zunächst einmal stellen sowohl ARD als auch ZDF wie auch schon zur WM 2010 wieder einen Live-Stream auf ihrer Website zur Verfügung. Dieser ist kostenlos und absolut legal, allerdings dürften sie Server bei dem Ansturm wieder schwer ausgelastet sein. Da jedoch ein Großteil der Zuschauer zur Anstoßzeit bereits vor dem Fernseher sitzen wird, könnte der Stream der Mediatheken eine echte Alternative bieten. Zumal es mit der ZDF Mediathek auch eine kostenlose App für iOS und Android gibt, die ausgewählte Livestreams des Senders aufs Handy bringt. Wenn Sie mit einem stabilen WLAN ins Netz gehen, ist die Verbindung besser als mit 3G.

Wer auch die Spiele der ARD über eine App sehen möchte, für den bietet der Ferseh-Dienst Zattoo eine zusätzliche Möglichkeit. Nach einer kostenlosen Registrierung können über Zattoo im Internet oder über die App zahlreiche Free-TV Sender frei empfangen werden, das Streaming wird zur EM sogar in HD ausgestrahlt und hat je nach Verbindung eine relativ gute Qualität.

 

Unsere Tipps:
- So empfangen Sie die Spiele der EM 2012 auch kostenlos im Ausland
- Kein Tor verpassen: So funktioniert zeitversetztes Fernsehen
- Spiele in Ruhe nach der Arbeit schauen: Das sind die besten Recording-Dienste zum Aufnehmen