Sie befinden sich hier: Home Ratgeber Deutsches Fernsehen im Ausland

Auslandsstudium und Deutsches Fernsehen: Wie Sie als Student auch im Auslandssemester das heimische TV genießen

Die alten Fernseh-Gewohnheiten aufgeben oder die Lieblingssoap für die gesamte Zeit im Ausland verpassen, das scheint doch auf den ersten Blick ganz schön schwer. Nur selten bieten die TV-Geräte im Ausland einen Empfangskanal für das heimische TV. Doch wer als Student ins Auslandssemester geht, muss in dieser Zeit nicht zwingend auf deutschsprachige Fernsehinhalte verzichten – dank IPTV. Welche Angebote konkret existieren und wie Sie diese auf Ihren Fernseher holen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Voraussetzungen: Sie benötigen ein Notebook, Internetzugang und bei Bedarf ein HDMI-Kabel

Um in den Genuss des heimischen TV-Programms zu kommen, benötigen Sie lediglich einen Internetzugang und ein Notebook. Denn deutschsprachige Fernsehsender und Spielfilme empfangen Sie am besten per Internet. Wenn Sie vor Ort über einen Fernseher verfügen, prüfen Sie, ob dieser einen VGA- oder HDMI-Anschluss besitzt. Dann können Sie das Bild von Ihrem Notebook später direkt auf den Fernseher übertragen.

Ein entsprechendes VGA-Kabel gibt es bereits unter 10 Euro. Der Ton wird hierbei jedoch nach wie vor von Ihrem PC ausgegeben. Ein HDMI-Kabel überträgt hingegen sowohl das Video- als auch das Audio-Signal und ist zum ähnlichen Preis ca. 5-10 Euro bereits erhältlich. Leider bieten jedoch nur neuere Notebook-Modelle und Fernsehgeräte einen entsprechenden Kabelanschluss.

Tipp: Alternativ zu einzelnen Verbindungskabeln gibt es mittlerweile auch kostengünstige Anschluss-Sets für das Notebook an den Fernseher. Das in Abbildung 1 gezeigte Set von LIGAWO für ca. 15 Euro beinhaltet gleich mehrere Verbindungskabel – u.a. auch einen Übersetzungs-mechanismus auf den häufig noch anzutreffenden SCART-Stecker.

Auswahl: Wählen Sie zwischen Live-TV, Spielfilmen und Streaming-Angeboten

Nachdem Sie die technischen Voraussetzungen für den TV-Empfang geschaffen haben, wählen Sie nun das passende Angebot aus. Sie haben die Auswahl zwischen drei prinzipiellen Angeboten:

  • Live TV per Streaming
  • Spielfilme per Video-on-Demand
  • Online-Rekorder

Diese drei Angebote stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Live TV: Wie Sie deutsche Programme live online schauen

Wenn Sie TV-Sender live im Internet anschauen möchten, müssen Sie einen Streaming-Dienst nutzen. Denn die meisten Sender stellen ihr Programm nicht einfach auf der Website bereit. Abhilfe schafft Zattoo. Der Dienst streamt die beliebtesten Fernsehsender direkt in das Internet. Allerdings mit einer wichtigen Ausnahme: Die Programme der privaten Sender dürfen aus rechtlichen Gründen nicht live ausgestrahlt werden.

Sämtliche Sendungen laufen hier zeitgleich genau wie im deutschen Fernsehen. So verpassen Sie zum Beispiel kein Spiel der Nationalmannschaft oder schalten auch im Ausland den Tatort ein. Leider ist bisher nur das Streaming in der Schweiz und England erlaubt. Allerdings können Sie gegen eine Gebühr von 10 Euro pro Quartal Zattoo HiQ bestellen und haben damit gleich drei Vorteile: Eine bessere Qualität, werbefreie Bereitstellung der Streams und Zattoo HiQ wird auch in Spanien, Dänemark und Frankreich ausgestrahlt. Das HiQ Abo können Sie außer auf dem Laptop auch auf dem iPhone oder iPad unterwegs anschauen.

Abbildung 2 zeigt das Streaming des Ski Weltcups auf ZDF mit dem Dienst Zattoo. (Quelle: Zattoo)

Video on Demand: Hier sehen Sie deutsche Filme und Serien auf Abruf

Vermissen Sie eine bestimmte Soap oder einen Spielfilm in deutscher Sprache? Kein Problem: Mittlerweile stehen Ihnen unzählige Video-On-Demand-Portale zur Verfügung, die Ihnen die spontane und bedarfsgerechte („on demand“) Ansicht ermöglichen.

Dafür bieten Ihnen einerseits die Platzhirsche unter den Sendern ein Streaming-Angebot an. Folgende Seiten sind besonders beliebt:

Viele andere Sender stellen ihr Fernsehprogramme auch teilweise auf der Plattform Myvideo bereit. Damit Sie sich nicht mühevoll durch sämtliche Online-Angebote klicken müssen, hat die Website glotzdirekt.de alle on Demand Angebote übersichtlich zusammengefasst. Wählen Sie auf der Seite einfach den gewünschten Sender aus, Sie werden dann direkt zu dessen Video-Angebot weitergeleitet.

Wenn Sie lieber aktuelle Blockbuster und Spielfilme für den Kinoabend Zuhause abspielen möchten, greifen Sie andererseits auf eine Online-Videothek zurück. Streaming-Dienste wie Videoload, maxdome oder Lovefilm lassen Sie aus einer großen Auswahl von Titeln online auswählen. Je nach Anbieter können Sie jeden Film einzeln bezahlen oder sogar herunterladen, oder sich mit einem Abo ab ca. 4,99 Euro monatlich Filme kostenlos anschauen. Als Teaser bieten einige dieser Dienste auch eine kleine Auswahl komplett kostenloser Filme an.


In der Videothek von maxdome gibt es zahlreiche Spielfilme für jeden Geschmack. (Quelle: maxdome)

Auch Dienste wie MyVideo und Bild bieten mittlerweile eine Reihe  an Spielfilmen zum Abruf on Demand völlig kostenlos an. Die Auswahl ist dabei durchaus rentabel und nicht nur alte Klassiker haben es in diesen kostenlosen Datenbanken geschafft.

Online-Rekorder: Lassen Sie sich das Programm einfach online aufnehmen

Wer nicht unbedingt live fernsehen will, sondern die Lieblingsshow oder den Spielfilm gerne später in Ruhe anschaut, für den eignet sich auch die Aufnahme der gewünschten Sendung über einen Aufnahmedienst im Internet. Mit einem sogenannten Online Videorecorder bestimmen Sie über eine einfache Eingabemaske im Browser, welche Sendung für Sie aufgenommen und gespeichert werden soll. Der Vorteil: Im Gegensatz zum Live-Stream bieten diese Dienste auch die Aufnahme der privaten Sender wie RTL, Sat1, ProSieben und weiteren an. Nach Ablauf des Programms laden Sie dies dann einfach auf Ihren Laptop herunter und schauen es in einem beliebigen Mediaplayer, zum Beispiel mit dem VLC Video Player oder Windows Player. Qualitativ hochwertigere Online-Videorecorder, die zum Beispiel die automatische Aufnahme einer regelmäßigen Serie oder des Lieblingsschauspielers bieten, sind kostenpflichtig. Wer nur ab und zu eine Sendung aufnehmen möchte, kann dies auch mit einem kostenlosen Dienst vornehmen. Tipp: Nutzen Sie die kostenlose Testabos um sich von dem Service ein Bild zu machen.

Auf der Seite von save.tv wählen Sie einfach die zur Aufnahme gewünschte Sendung aus. (Quelle: save.tv)

Alternative: Join.tv bietet Ihnen Streaming und Aufnahme-Funktionen – leider aber nicht zum kleinen Preis

Eine Mischung aus sowohl dem Live-Stream, der Bereitstellung des Programms auf Abruf und einer Aufnahme-Funktion bietet der Bezahl-Dienst join.tv. 23 deutsche Sender werden hier live ausgestrahlt und können auch zur Aufnahme programmiert werden. Gleichzeitig stehen abgelaufene Programminhalte noch 7 Tage auf der Plattform zum erneuten Aufruf zur Verfügung. Auch Funktionen wie eine Programmzeitschrift und das Anhalten einer laufenden Sendung bietet der Dienst, verlangt dafür allerdings auch einen stolzen Preis. Zwischen 25 und 40 US-Dollar (18-35 Euro) kostet das Abo im Monat, dafür sind allerdings auch die privaten Sender wie RTL, ProSieben und Sat1 enthalten.

Join.tv streamt und archiviert deutsche TV-Sender und bietet sogar eine Aufnahme-Funktion. (Quelle: join.tv)

Fazit: TV-Empfang im Ausland ist heute kein Problem mehr – mit wenigen Ausnahmen

Dank immer mehr TV-Diensten über das Internet ist auch der Empfang von heimischen TV-Sendern im Ausland heute kein großes Problem mehr. Sie benötigen lediglich eine Internetverbindung, um Programme live, auf Abruf oder nach persönlicher Aufnahmeprogrammierung sehen zu können. Leider wirbt keiner der Anbieter mit einem ausgewiesenen Rabatt für Studenten. Unser Tipp daher: Nutzen Sie auch die kostenlose Test-Abos der verschiedenen Anbieter. Beim on Demand-Dienst Lovefilm können Sie aktuell das Angebot 30 Tage lang ausprobieren, der Online-Recorder save.tv bietet ein 14-tägiges Test-Abo an. Pay-TV Angebote wie Liga-Total von Entertain oder Sky können Sie übrigens im Moment noch nicht im Ausland empfangen. Aus lizenzrechtlichen Gründen ist sowohl das reguläre Programm als auch der mobile Dienst Sky Go derzeit nur in Deutschland und Österreich verfügbar.