Sie befinden sich hier: Home Neuigkeiten Bild Movies im Test – Serien & Filme beim Streaming-Angebot von Watchever für 8,99 Euro im Monat

Bild Movies im Test – Serien & Filme beim Streaming-Angebot von Watchever für 8,99 Euro im Monat

Artikel vom 10. Januar 2013 17:24

Der Axel Springer Verlag hat unter der Marke Bild in Kooperation mit dem On-Demand-Service Watchever einen neuen Streaming-Dienst gestartet. BILD Movies will angesagte amerikanische Serien und neuste Spielfilme mit einem Klick auf Ihren Bildschirm bringen. Für nur 8,99 Euro im Monat sollen Sie die volle Auswahl aus dem Angebot haben. Zu Testzwecken sind die ersten 30 Tage der Streaming-Flatrate kostenlos. Ein guter Grund, Bild Movies einmal genau unter die Lupe zu nehmen.

Was bietet Bild Movies?

Laut eigenen Angaben enthält Bild Movies rund 1.500 Filme und knapp 200 Serien mit insgesamt über 5.000 Folgen. Mit diesem Angebot an VoD-Titeln liegt Bild Movies  zwar weit unter der Auswahl von iTunes oder maxdome, kann aber durchaus mit videoload und LOVEFILM.de (nur Streaming) mithalten. Die meisten Titel stehen bei Bild Movies auf Deutsch und im englischen Originalton bereit.

Die Highlights im virtuellen Regal sind
Serien: Breaking Bad, Big Bang Theory, The Sopranos, Mad Men, Vampire Diaries, Spartacus, Grey’s Anatomy, Scrubs, Friends, Prince of Bel Air, Das A-Team, Sex and the City, Six Feet Under.
Aber: Nicht alle Serien sind vollstädig. Von Grey’s sind 7 Staffeln abrufbar, von Friends nur 3.

Filme: Der Ghostwriter, Mr. Brooks, Aviator, Das perfekte Verbrechen, Die Reifeprüfung, Babel, P.S: Ich liebe dich, Zweiohrküken, Hannibal, Slumdog Millionaire oder The Call. Dazu über 50 legendäre Werstern Filme. Für die Kids stehen ältere Filme wie Feivel der Mauswanderer, Das Dschungelbuch, Asterix, Jagdfieber, Die Wilden Kerle, Barbar der Elefant und weitere zur Verfügung.

Fazit zur Auswahl: Bei den Serien sind wirklich tolle Importe aus den USA dabei, sowie unsere Alltime-Favorites. Die Filmauswahl hält sich in Sachen Aktualität und Hollywood-Charakter in Grenzen, denn Drei Engel für Charlie, Pulp Fiction, 300, Sister Act und SpaceJam haben wir wirklich oft genug gesehen.

Beim Scrollen durch die Serien können Sie diese direkt zu Ihrer Favoritenliste hinzufügen.

Was kostet der Dienst?

Ein Abo bei Bild Movies kostet monatlich 8,99 Euro für alle und alles. Es gibt keine unterschiedlichen Tarife oder nutzungsabhängige Pakete – nur diesen einen Preis. Darin enthalten ist die zeitlich unbegrenzte Nutzung des Portals für alle verfügbaren Inhalte im Archiv. Das Abo kann monatlich gekündigt werden. Die kurze Laufzeit ist ein echter Vorteil der Bild Movies. Zum Start der Aktion bietet Bild nicht nur einen 30-tägigen Test, sondern auch die ersten zwei Monate zum Preis von einem, also inssgesamt 3 Monate für 8,99 Euro. Geben Sie dazu bis zum 22.1.2013 bei der Anmeldung den Code „bildmovies“ mit an.

Aber Achtung: Bei der Anmeldung werden Sie sogleich nach Ihren Kreditkarten- oder Kontodaten gefragt. Nach dem Test gehen Sie nämlich automatisch in das kostenpflichtige Abo über, vergessen Sie also nicht die Kündigung! Diese erwirken Sie jederzeit ohne Kündigungsfrist in Ihrem Watchever Kunden-Account. Aber: Nach der Kündigung wird der Dienst sofort beendet, also besser erst kurz vor dem Auslauf der Testphase kündigen.

Was muss ich beim Streaming beachten?

Um sich einen Titel zu merken, können Sie ihn in Ihrer Watchlist speichern. Für das reibungslose Abspielen Ihrer Inhalte sollten Sie die gewünschten Titel zunächst mit dem Offline-Modus speichern. Es beginnt der Download der Datei, der den Film überall ohne Streaming-Verzögerung bereithält, auch wenn Sie offline sind. Ihr Offline-Speicher kann bis zu 3,8 GB Filme aufnehmen. Zum direkten Streaming sollte eine Internetverbindung von mindestens 3 Mbit bereit stehen, für HD Inhalte mindestens 6 Mbit. Als Player benötigen Sie das kostenlose Silverlight-Plugin, das Sie auf der Watchever-Seite herunterladen können. Das Streaming klappt nicht nur am PC, sondern auch auf dem Handy (nur iPhone), Tablet (iPad und Android) und den TV-Geräten von Samsung, LG und Panasonic. Eine Kompatibilität mit Philips, der Playstation und der Xbox soll in Kürze gelingen.

Sowohl auf dem PC als auch auf dem Tablet liefen die Serien Breaking Bad und Spartacus in unserer Redaktion ohne vorherigen Download relativ ruckelfrei. Das Bild erschien auf dem Tablet allerdings weniger pixelig, als auf dem großen Bildschirm, auch wenn beide Serien in HD gezeigt werden.

 

Bild bietet einen Systemcheck an, der prüft ob die Einstellungen des gewählten Gerätes für den Streaming-Dienst optimiert sind. Sie können sich mit einem Account bei 5 Geräten anmelden, 3 Geräte können den Dienst gleichzeitig für unterschiedliche Inhalte nutzen. Für das Smartphone und das Tablet hilft Ihnen die kostenlos Watchever-App beim Streaming.

Extra: Sie können Ihr Konto in ihren persönlichen Einstellungen mit einer PIN sichern, die nur bei Inhalten mit einer selbst gewählten FSK-Stufe erfragt wird. Mit dieser Kindersicherung gelangen für Ihre Kinder keine falschen Filme auf den Bildschirm. Bevor Sie das erste Mal einen Inhalt mit FSK 18 ansehen, müssen Sie übrigens per PostIdent-Verfahren ihr Alter verifizieren.

 

 

Preisvergleich: Was bieten alternative Video-on-Demand Anbieter?

Bild Movies tritt gegen teilweise recht etablierte Video-on-Demand Konkurrenz an. Hier unser Fazit im Vergleich.

videoload: videoload bietet mehrere Abos (eins für Filme, eins für Serien) ab 4,99 Euro an. Allerdings sind grade einmal 250 Spielfilme und 300 Serienepisoden enthalten. Punkt für Bild Movies.

Lovefilm: Mit der Digital Flatrate ab 6,99 Euro können Sie monatlich unbegrenzt online Filme schauen. Die Auswahl ist ähnlich groß wie bei Bild Movies. In Sachen Serien bietet Bild mit Breaking Bad und Mad Men die aktuelleren Titel, dafür hat Lovefilm auch Naturdokus wie Planet Earth dabei. Bei den Spielfilmen kann Lovefilm punkten, hier gibt es bereits aktuelle Titel wie die komplette Herr der Ringe Trilogie, James Bond Quantum Trost und Casino Royale, Hart am Limit oder Unknown Identity. Filmfans kommen bei Lovefilm also etwas besser weg. Für 9,99 Euro monatlich holen Sie sich hier übrigens nicht nur das komplette Streaming-Angebot, sondern ebenfalls eine noch aktuellere Auswahl an Filmen auf DvD und Bluray kostenlos nach Hause versandt, vier Filme pro Monat. Punkt für Lovefilm.

video buster: für die zum Streaming verfügbaren Titel bietet video buster kein Abo an. Jeder Film kostet ab 0,99 Euro fürs Anschauen und ab 1,99 Euro, wenn Sie die Film dauerhaft Downloaden, also kaufen möchten. Im Regal finden sich einige aktuelle Filme wie Der Kreuzmörder, Breathless, Clas hof Empire, Take Shelter, The Hunter oder Brotherhood. Da diese Filme aber zwischen 2,49 – 3,99 Euro kosten, haben Sie mit zwei Online-Filmen bereits den Preis eines Bild Movies- oder Lovefilm-Abos erreicht.

maxdome: maxdome bietet von allen Portalen die größte und aktuellste Auswahl, verlangt deshalb aber auch den höchsten Preis. Grundsätzlich gilt bei maxdome, das Premium Paket (alle Serien, Dokus, Musik und Kinderfilme, ältere Filme, keine Blockbuster) kostet ohne Laufzeit 14,99 Euro, mit Laufzeit 9,99 Euro monatlich. Die Blockbuster-Option mit 4 Top-Aktuellen Filmen (oft zeitgleich zum DVD-Start) kostet monatlich 5 Euro. Im „Sparangebot“ von maxdome für 9,99 Euro im ersten Quartal und danach 14,99 Euro im Monat sehen Sie alle 45.000 Titel bei maxdome so oft Sie wollen. Zu den Filmen zählen Kracher wie Ziemlich beste Freunde, Ted, The Grey, Die Tribute von Panem, Snowwhite and the Huntsman, To Rome with Love, Private Romeo und The Dark Knight Rises. Auch die Serien sind so aktuell wie möglich: Elementary (2012), Breaking Bad (Staffel 4), 2 Broke Girls, Grey’s (Staffel 8), Reaper, Walking Dead etc. maxdome empfielt sich also für echte Film-Freaks, die Wert auch beste Qualität und absolute Aktualität legen.

TVAnbieter.de Newsletter

Unser kostenloser Newsletter
informiert Sie regelmäßig
über neue Tarife und Geräte.