Sie befinden sich hier: Home Neuigkeiten iPad-App von Lovefilm punktet beim Streaming von Filmen auf Abruf

iPad-App von Lovefilm punktet beim Streaming von Filmen auf Abruf

Artikel vom 10. November 2011 16:17

Der Video on Demand-Anbieter lovefilm.de verwandelt ihr iPad mit einer neuen App zum tragbaren Kino. Mit wenigen Klicks starten Sie unterhaltungsvolle Spielfilme in störungsfreier und in bester Qualität. Doch wie so oft gilt auch bei lovefilm leider – nur Premium-Kunden profitieren richtig.

Streaming in bester Qualität aber mit Funktionseinschränkungen

In der App steht Ihnen die gleiche Auswahl von rund 500 relativ aktuellen Filmen wie auf der Website zur Verfügung. Wohlgemerkt, die Auswahl ist nicht so aktuell, wie die Blockbuster-Titel im Versand-Angebot von lovefilm. Durchstöbern Sie das Angebot über das übersichtliche Menü oder die Suchfunktion und starten Sie den Film Ihrer Wahl dann direkt. Die Filme laufen auf dem iPad über WiFi laut lovefilm in „nahezu DVD-Bildqualität“ und tatsächlich komplett ruckelfrei. Vor- und Zurückspulen ist ebenso möglich, wie das komplette Schließen der App mitten im Film und die spätere Wiederaufnahme an der richtigen Stelle. Leiderist das Streaming aus lizenzrechtlichen Gründen nur in Deutschland verfügbar. Im Gegensatz zu Filmen, die über iTunes bezogen werden, können lovefilm-Titel auf dem iPad nicht über AirPlay an einen Apple TV weitergestreamt werden.

Über verschiedene und wie hier teils skurile Kategorien können Sie Filme suchen, nach dem Klick auf “Film starten” beginnt das Filmvergnügen schon nach Sekunden.

Damit bietet lovefilm nun eine weitere Möglichkeit des Streamings, zusätzlich zum Empfang der Filme über die PlayStation 3 oder internetfähige Fernseher. Hier müssen Kunden allerdings wissen, dass sie maximal zwei Geräte für das Video on Demand Streaming mit einem Konto verbinden können, also iPad und PS3, oder TVGerät und iPad, sowie falls gewünscht zwei iPads, jedoch nicht mehr Endgeräte. Über „Hilfe“ und dann „Abmelden“ trennen Sie Konto und Gerät wieder von einander.

Filme ergänzen, aber Leihlisten verwalten nicht möglich

Für die Verwaltung der Leihlisten bietet die App keine Komplett-Lösung an. Zwar ist das Markieren eines Films zur Wunschliste und das Löschen möglich, jedoch können Sie keine Einsicht in Ihre bestehende Liste nehmen. Das Ändern von bestehenden Prioritäten ist damit ebenfalls nicht möglich, beispielweise wenn Sie einer Filmauswahl über das iPad den Vorzug geben wollten. Hier hinkt die iPhone-App also noch ihrem kleinen Bruder für das iPhone hinterher. Die iPhone-App erlaubt ab Version iOS 3.1 die komplette Verwaltung der Leihliste, ermöglicht aber ihrerseits kein Streaming. Entgegen der Ankündigung einiger Pressemeldungen ist das Anschauen von Trailern auf dem iPad im Gegensatz zur Website nicht möglich. Vor der Wahl eines Films müssen Sie sich auf den Info-Text und die Kritiken anderer User verlassen.

Aus der reichhaltigen Datenbank wählen Sie Ihren Lieblingsfilm und fügen diesen mit einem Klick auf “Leihen per Post” zu Ihrer Leihliste hinzu. In die komplette Liste können Sie jedoch keine Einsicht nehmen.

Nur zahlende Kunden haben vollen Zugriff – testen Sie das Film-Angebot jetzt gratis mit einem Probeabo

Um Filme mit der kostenlosen App über das iPad sehen zu können, müssen Sie zunächst einmal Kunde eines Video on Demand Abos sein. Da lovefilm auf den Versand von DVDs und Blu-rays per Post spezialisiert ist, ist das Streaming-Angebot nur in den Flatrate-Paketen (ab 11,99 Euro) und in dem Standard-Paket ab 9,99 Euro im unbegrenzten Umfang enthalten. Sind Sie Kunde mit dem Paket für 4,99 Euro im Monat, haben Sie leider das Nachsehen, für 7,29 Euro sehen Sie grade einmal 2 Stunden pro Monat. Nach dem herunterladen der App und der einmaligen Anmeldung mit E-Mail-Adresse und Passwort stehen Ihnen allen Funktionen sofort zur Verfügung. Wenn Sie noch kein lovefilm-Kunde sind, können Sie über diese Seite ein 30-tägiges Testabo abschließen. Für den Testzeitraum haben Sie die Wahl eines Pakets, entscheiden Sie sich hier für ein Modell mit Online-Video Inhalten. Um nicht nach Ablauf des Abo automatisch zahlender Kunde zu werden, können Sie Ihre Mitgliedschaft sehr leicht wieder online im eigenen Konto löschen. Voraussetzung ist allerdings auch der pünktliche Rückversand der erhaltenen DVDs, inklusive einigen Tagen Versandspielraum. Für den Versand und das Streaming von Filmen mit einer Altersfreigabe ab 18 ist eine PostIdent-Identifizierung notwendig. Das nötige Formular stellt lovefilm als PDF bereit, berechnet die 5 Euro für die Authentifizierung der Post aber an Sie weiter.

 

TVAnbieter.de Newsletter

Unser kostenloser Newsletter
informiert Sie regelmäßig
über neue Tarife und Geräte.